23.05.12

Sieg beim TUM-Triathlon an der Ruderregattastrecke

Nachwuchstriathleten ganz vorne in Oberschleißheim

 

Vergangenes Wochenende starteten über 300 Triathleten beim TUM-Triathlon an der Olympiaregattastrecke in Oberschleißheim, welcher von der Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaft der TU München ausgerichtet wurde.

Der TSV Brannenburg war wieder mit großem Erfolg an der dritten Station des Bayerischen Jugend Cups vertreten, ging in allen Altersklassen mit Athleten an den Start und konnte sich auf höchstem Niveau mit den Top-Triathleten aus ganz Bayern messen.

 

Aufgrund der zu niedrigen Wassertemperatur von unter 15° C waren die Veranstalter gezwungen das Schwimmen durch eine zweite Laufstrecke zu ersetzen und somit einen Duathlon durchzuführen.

Gleich zu Beginn holte sich Sarah Walter bei den Jüngsten (Jg. 05/06) mit einem flotten Wettkampf den zweiten Platz. Emma und Leni Wirth belegten Platz fünf und sechs.

Eine Klasse höher ging es mit den Podestplätzen weiter. Lara Tonak war bereits nach dem ersten Lauf auf dem zweiten Platz und verteidigte ihn bis zum Schluß.

Finley Nonn erreichte bei den Buben den tollen siebten Platz.

Xenia John und Valentin Hofmann landeten als Jahrgangsjüngere mit den Plätzen acht und zwölf im Mittelfeld ihrer Klassen

 

In der Klasse der Schülerinnen A starteten Luca Wirth, Stefanie Walter, Anna Wehner und Anna Huber. Alle konnten auf der 10 km langen Radstrecke rund um die Ruderregatta-Strecke mit dem großen Starterfeld sehr gut mithalten und wechselten im vorderen Feld auf die zweite Laufstrecke. Anna Wehner verpasste nur um Haaresbreite das Podest und wurde vierte. Stefanie Walter, Anna Huber und Luca Wirth finishten unter den Top Ten und erreichten die Plätze sechs bis acht.

 

In der Jugend B stellten sich jeweils drei Athleten und Athletinnen des TSV Brannenburg der Konkurrenz. Lukas Weggartner zeigte mit seinem hervorragenden fünften Platz bei einem Starterfeld von 33 Jugendlichen, dass er ganz vorne dabei ist. Vincent Hofmann und Andreas Wehner belegten Platz 14 und 22.

Sandra Vollmeier siegt in Oberschleißheim
Sandra Vollmeier siegt in Oberschleißheim

Richtig spannend wurde es bei den Mädchen dieser Klasse. Ein Duathlon ist für Sandra Vollmeier die perfekte Ausgangsposition für einen Platz ganz vorne. Nach dem Radfahren noch auf zweiter Position, lieferten sich Vollmeier und Sarah Schönfelder vom SG Katek Grassau ein Kopf an Kopf Rennen, welches Sandra Vollmeier für sich entschied und verdient den Sieg für sich verbuchen konnte.

Isabel Neese und Laura Wehner erreichten in dieser Klasse die Plätze 11 und 13.

 

Eine außerordentlich gute Leistung zeigt Marcell Szabo in der Klasse Jugend A. Die lange Raddistanz von 20 km und die Laufstrecke mit 5 km meisterte er souverän und kam ungefährdet auf den zweiten Platz.

Danke an ...

Danke an alle Unterstützer im Rahmen unseres Heimtriathlon ...