26.07.12

Sensationelles Ergebnis in Hilpoltstein

Bayerisches Landesfinale im Triathlon

 

Zum ersten Mal meldete das Gymnasium Raubling zwei Mannschaften für das Landesfinale im Triathlon der Schulen in Bayern, das am 19.07.2012 in der Triathlonhochburg Hilpoltstein stattfand. Die zwei Mannschaften bestanden dabei komplett aus Triathlet(inn)en des TSV Brannenburg. Gemäß Reglement musste beim Schwimmen jede Mannschaft auf einer Bahn gemeinsam starten, danach folgte das Radfahren mit dem Mountainbike auf einer anspruchsvollen Crossstrecke bevor der abschließende 750m Lauf anstand.

 

Den Anfang machten die Buben, angetreten mit Lukas Weggartner, Andreas Wehner, Vincent Hofmann, Julian Luneburg und Simon Schebrak. In ihrem Lauf kamen alle 5 unter die ersten 12 !!!

 

Anschließend starteten die Mädchen, wohl die Jüngsten von insgesamt 16 Mannschaften. Sandra Vollmeier, Anna Huber, Anna Wehner, Luca Wirth und Stefanie Walter stellten sich der Konkurrenz. Schon nach dem Schwimmen waren alle Fünf knapp hinter der Spitze. Auf der Radstrecke fuhren dann vor allem Sandra Vollmeier und Anna Huber ganz nach vorne und erreichten am Ende die Plätze 3 und 5 in ihrem Lauf. Pech hatte Luca Wirth, die auf der Radstrecke stürzte und das Rennen nicht beenden konnte. Dafür gaben Anna Wehner und Stefanie Walter, die den Sturz mitbekamen, alles und rundeten das Ergebnis mit den Plätzen 7 und 9 ab.

Das eigentlich Sensationelle: Ohne ihr Ergebnis zu feiern, machten sich alle Brannenburger inklusive der Jungs auf, um Luca entgegen zu laufen und ihr Trost zu zu sprechen – das ist Teamspirit pur !!!!

 

Was die Ergebnisse wert waren, wurde erst nach Auswertung aller Läufe klar, immerhin waren 16 Mädchen- und 24 Bubenmannschaften am Start, dabei die komplette Bayernelite und mehrere Sportgymnasien.

 

Ohne vorher eine Ahnung zu haben (es gab keine Ergebnisaushänge) wurde bei der Siegerehrung von hinten an aufgerufen: Die Jungs erreichten den hervorragenden 4. Platz, nur 15 Sekunden hinter dem Podest und 1 Minute hinter dem Siegerteam aus Erlangen.

 

Bei den Mädchen folgte dann aber der Kracher, sie holten sensationell den Sieg vor den hoch eingeschätzten und mit Kaderathletinnen angetretenen Erlangern !!!! Einfach Wahnsinn !!!!

 

In der Gesamtwertung belegte das Gymnasium Raubling den 2. Rang hinter dem Ohm-Gymnasium Erlangen und verpasste somit die Reise zum Bundesfinale in Berlin nur um knapp 1 Minute.

 

Das schönste an dem Ausflug war aber die tolle Stimmung in der Mannschaft und die Bereitschaft eines Jeden für das Kollektiv das Beste zu geben. Ein Auftreten, was sicherlich auch den Funktionären des Bayrischen Triathlon Verbandes wohl nicht verborgen geblieben ist. Hut ab, Ihr habt den TSV Brannenburg in sensationeller Weise präsentiert !!!

 

 

Die siegreichen Mädchen - v.l. Anna Huber, Luca Wirth, Steffi Walter, Anna Wehner und Sandra Vollmeier
Die siegreichen Mädchen - v.l. Anna Huber, Luca Wirth, Steffi Walter, Anna Wehner und Sandra Vollmeier
Die gleichfalls erfolgreichen Jungs
Die gleichfalls erfolgreichen Jungs

Danke an ...

Danke an alle Unterstützer im Rahmen unseres Heimtriathlon ...