14.10.13

Erneut starke Mithilfe durch die Abteilung Triathlon beim München Marathon

 

Über 19.000 Teilnehmer - so viele wie noch nie zuvor starteten am Sonntag, 13.10.2013 im Rahmen des 28. MÜNCHEN MARATHON auf den verschiedenen Laufstrecken durch die bayerische Landeshauptstadt. Die einzigartige Streckenführung vorbei an den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt ist dabei jedes Jahr etwas Besonderes und scheint mitunter das Zugpferd der Veranstaltung zu sein.

 

Insgesamt gingen dieses Jahr über 19.000 Teilnehmer auf Strecken über 3 Distanzen in 6 Wettbewerben - von 10 Kilometern über den Halbmarathon und die Marathonstaffel bis zur Königsdisziplin Marathon, in dessen Rahmen zusätzlich die Deutschen Meisterschaften und die Deutschen Polizeimeisterschaften ausgetragen wurden. Die Stimmung war dank der vielen Zuschauer entlang der Strecke und im Rund des Olympiastadions wie immer grandios.

 

Und auch wir waren wieder mit dabei. Und diesmal nicht nur zum Helfen, sondern auch als aktive Teilnehmer. So konnten die fleißigen Helfer im Zielbereich einige abteilungseigene Finisher der 10 Kilometer-Strecke mit Brezen, Bananen, Äpfeln und Sportgetränken versorgen.

 

Zunächst galt es natürlich wie jedes Jahr alles vorzubereiten. Vom Aufbau der Stationen über das Mixen der Getränke und das Bereitstellen der Verpflegung - alles läuft inzwischen schon wie von alleine. Verständlich, nach so vielen Jahren des Übens.

Wie immer sind dabei besonders unsere Kinder hervorzuheben, die mit Eifer bei der Sache waren und überall tatkräftig unterstützten.

 

Und diejenigen, die letzten Jahr noch mit dem Gedanken spielten, eventuell die 10 km-Distanz zu laufen, setzten dieses Vorhaben heuer in die Tat um. So gingen neben dem in der Alterklasse 40 startenden Jochen Wehner die Youngsters Valentin und Vincent Hofmann, Lara Tonak, Katharina Tischner und Anna Wehner an den Start.

Und alle finishten in respektablen Zeiten zwischen 46:43 Minuten und 51:08 Minuten!!! Lara Tonak kam dabei als insgesamt 114te des 10-km-Laufs ins Ziel, Katharina als 119te und Anna als 143te. Das entspricht den Plätzen 5, 6 und 7 in ihrer Alterklasse!! Wahsinn!! Aber auch die Jungs ließen sich nicht lumpen. Vincent kam als 11ter seiner Alterklasse ins Ziel, sein Bruder Valentin als 23ter. Gratulation zu dieser beachtlichen Leistung in einem Teilnehmerfeld von insgesamt 2849 Läufern, die das Ziel erreichten.

 

Unser größter Dank gilt jedoch erneut unserer Andrea Stock und unserer Irmi Baumann, die in jedem Jahr - so auch heuer wieder - aufs Neue die Helfer-Organisation in die Hand nehmen und dafür sorgen, dass genügend Abteilungsangehörige zu den verschiedenen Schichten bereit stehen und die entsprechenden Vorabsprachen getroffen werden.

Vielen Dank Euch beiden!!! Ihr macht das wirklich spitze!!!

Danke an ...

Danke an alle Unterstützer im Rahmen unseres Heimtriathlon ...