19.05.13

Sieg für Sandra Vollmeier

Nachwuchstriathleten des TSV Brannenburg überzeugen mit zahlreichen Spitzenplatzierungen beim Olympiapark Triathlon in München

 

 

Beim 11. Olympiapark Triathlon des MRRC München, der größten Sprint-Triathlonveranstaltung Süddeutschlands, war trotz äußerst kühler Außentemperaturen von unter 10°C und zum Teil starken Regenfällen ein internationales Topfeld am Start. Für die Schülerklassen wurde das Schwimmen aufgrund der Witterung abgesagt. Stattdessen wurde ein Duathlon durchgeführt.

 

Bei den Schülern B gingen fünf Athleten des TSV Brannenburg an den Start. Valentin Hofmann hielt sich lange in der Spitzengruppe und kam am Ende als Fünfter ins Ziel. Bei den Mädchen zeigten sich Lara Tonak und Paula List ebenfalls in starker Form. Sie kamen auf die Plätze 4 und 5. Lara Tonak fehlten dabei nur ganze zwei Sekunden zum Podest. Xenia John kam auf Platz 7 und Katharina Schirmann rundete mit Platz 15 das hervorragende Mannschaftsergebnis ab.

 

Bei den Schülerinnen A war Katharina Tischner als eine der drei startenden Brannenburgerinnen von Beginn an in der Spitzengruppe und konnte als Einzige der späteren Siegerin Marie Horn vom SK Ramsau folgen. Tischner attackierte bis zum Schluss und kam mit Laufbestzeit auf den zweiten Platz. Nur knapp dahinter finishten Anna Wehner mit zweitbester Radzeit auf Platz 5 und Luca Wirth auf Platz 7.

 

Ab der Klasse Jugend B wurde ein klassischer Triathlon mit Schwimmen durchgeführt. Vincent Hofmann, nach dem Schwimmen noch Fünfter, konnte auf der Radstrecke auf Platz 3 vorfahren und verteidigte diesen beim Laufen bis ins Ziel – ein riesiger Erfolg bei diesem großen und stark besetzten Teilnehmerfeld. Bei den Mädchen zeigte Sandra Vollmeier erneut ihre ausgezeichnete Form. Nach dem Schwimmen noch auf Platz 8, legte sie eine fantastische Radbestzeit hin und ging bereits mit großem Vorsprung auf die Laufstrecke. Sie siegte überlegen vor Nicole Rodrigues vom MSV München, der letztjährigen Vizemeisterin im Bayerischen Jugend Cup. Laura Wehner und Tanja Lautner schlugen sich ebenfalls gut und belegten die Plätze 15 und 17.

 

Als nächstes gingen Erik Tonak und Andreas Wehner bei den Jugendlichen sowie Susanne Hofmann, Gunnar Wirth und Jochen Wehner bei den Erwachsenen auf die Hauptdistanz (400m / 20,7km / 5km), eine Strecke, die bei diesen Witterungsverhältnissen einem Ironman gleich kam. Peitschender Regen und starke Böen verlangten den Teilnehmern auf der schwierigen Radstrecke mit Kopfsteinpflasterpassagen alles ab. Umso erfreulicher das Abschneiden der Brannenburger: Erik Tonak belegte dank seiner hervorragenden Laufzeit den 3. Platz, Andreas Wehner kam auf Platz 12. Susanne Hofmann, Gunnar Wirth und Jochen Wehner belegten Plätze im vorderen Mittelfeld ihrer Altersklassen.

Katharina Tischner wurde ausgezeichnete Zweite
Katharina Tischner wurde ausgezeichnete Zweite
Vincent Hoffmann, starker Dritter in der stark besetzten Jugend B-Klasse in München
Vincent Hoffmann, starker Dritter in der stark besetzten Jugend B-Klasse in München

Danke an ...

Danke an alle Unterstützer im Rahmen unseres Heimtriathlon ...