Hochkarätiger Saisonauftakt in Lienz

Brannenburger Triathleten messen ihre Kräfte mit Kaderathleten

Zu einem besonderen Saisonauftakt in die diesjährige Wettkampfsaison kam es am vergangenen Sonntag im oberösterreichischen Linz. Die Triathlonabteilung des PSV Linz hatte in die Olympiaschwimmhalle und die Indoor-Leichtathletikhalle zum Swim & Run „Steeltownman“ geladen. Und neben Teilnehmern aus ganz Österreich waren sowohl die österreichische als auch die bayerische Nachwuchselite dem Aufruf gefolgt, um das erste Mal im neuen Jahr ihre Kräfte zu messen.
Unter den Sportlern war auch eine kleine Delegation aus Brannenburg, zählte dieser Wettkampf in Österreich doch zugleich auch in die Wertung für den Bayerischen Jugendcup - BJC 2014.

So gingen für den TSV Brannenburg Lara Tonak, Paula List, Xenia John, Katharina Schirmann, Anna Huber, Luca Wirth, Stefanie Walter und als einziger männlicher Starter Vincent Hofmann an den Start.


Interessant machte den Wettbewerb vor allem die Verfolgungsvariante. Das Schwimmen erfolgte im Olympiabecken (50 m-Bahnen). Nach dem Schwimmen folgte eine Pause bis zum Laufen auf einer 200 Meter-Indoor-Bahn, wobei der Läufer mit seinem jeweiligen Schwimmrückstand auf den Ersten in den Lauf ging. Der erste Läufer im Ziel wird Gesamtsieger.


Als erste Brannenburgerin startete Lara Tonak in der Klasse Schüler C (Jg 2003/2004). Nachdem sie beim Schwimmen über 100 Meter gerade einmal nur 4 Zehntel hinter der Nummer 1 anschlug, übernahm sie beim Laufen bereits innerhalb den ersten Metern die Führung, die ihr bis ins Ziel auch keiner mehr streitig machen konnte. Mit insgesamt 6 Sekunden Vorsprung auf die Zweitplatzierte wurde sie souverän Erste.


Die nächste Startklasse waren die Schüler B (Jg 2001/2002). Beim Schwimmen über 200 Meter überzeugte Paula List mit einem beachtlichen achten Platz, Xenia John und Katharina Schirmann stiegen als 21te und 23te aus dem Wasser. John schaffte durch eine hervorragende Laufleistung über 1400 Meter noch den Sprung auf Gesamtrang 16, List wurde 13te und Schirmann 23te.


Weiter ging es in der Altersklasse der Schüler A (Jg 1999/2000) mit Anna Huber, Luca Wirth und Stefanie Walter. In einem großen Starterfeld mit insgesamt 31 Teilnehmern, darunter etliche österreichische und deutsche Kaderathleten, kamen sie in der Reihenfolge 15, 16 und 21 nach 600 Metern Schwimmen aus dem Wasser. Walter und Huber gaben beim anschließenden Laufen über 2000 Meter noch einmal alles und konnten sich von Rang 15 auf 12 (Huber) bzw. von 21 auf 14 (Walter) verbessern. Wirth beendete das Rennen als Gesamt-21te.

 

Als einziger männlicher Starter des TSV Brannenburg trat Vincent Hofmann in der Jugendklasse (Jg 1997/1998) an. Nach 400 Meter Schwimmen und 3000 Meter Laufen in einem ebenfalls mit Kaderathleten gespickten Feld gelang ihm ein guter 14ter Platz.

Danke an ...

Danke an alle Unterstützer im Rahmen unseres Heimtriathlon ...