Sechs Podestplätze an der Hohen Salve

Nachwuchstriathleten des TSV Brannenburg beim Cross-Triathlon in Hopfgarten erfolgreich

Eric Tonak (TSV Brannenburg) zeigte auch in Hopfgarten eine starke Leistung und wurde bei den Junioren Zweiter
Eric Tonak (TSV Brannenburg) zeigte auch in Hopfgarten eine starke Leistung und wurde bei den Junioren Zweiter

Bei strahlendem Sonnenschein und in traumhafter Bergkulisse vor der Hohen Salve fand am zweiten Augustwochenende im Salvenaland in Hopfgarten/Tirol der vorletzte Wettbewerb des internationalen ASVÖ-Nachwuchstriathlonzugs 2014 statt. Trotz Sommerferien war wieder eine große Zahl an jungen Triathleten des TSV Brannenburg zum Cross-Triathlon angereist und sehr erfolgreich am Start.

 

Aufgrund der längeren Distanzen und der zu erwartenden Hitze starteten zuerst die Altersklassen Junioren, Jugend und Schüler A. Zu bewältigen war ein 200 Meter-Rundkurs im See, der inklusive Landgang zweimal geschwommen werden musste. Anschließend ging es auf eine anspruchsvolle Cross-Radstrecke mit knackigen Anstiegen und einer Abfahrt mit 20 Prozent Gefälle. Auch die dritte Disziplin hatte es in sich: Eine kupierte Laufstrecke über Wiesen und groben Schotter forderte noch einmal alles von den jungen Sportlern. Die Brannenburger Athleten konnten sich in allen Altersklassen gut in Szene setzen.


Bei den Junioren überzeugte Eric Tonak mit einem zweiten Platz. Bei den Schülerinnen A sprinteten Stefanie Walter auf der gleichen Distanz auf den dritten und Anna Huber auf den sechsten Platz. Bei den Schülern kam Simon Schebrak auf den achten Rang.

 

Im Anschluss gingen die Schüler B (2001/2002) auf die Crossstrecke. Sie mussten den Schwimm- und Radkurs jedoch nur einmal bewältigen. Hier schaffte es Marinus Schatt als Dritter auf das Podest, gefolgt von Valentin Hofmann auf Platz 4. Constantin Schäfer hatte mit technischen Problemen am Rad zu kämpfen, erreichte aber durch eine starke Laufleistung noch den 8. Platz. Marinus Obermair wurde Zehnter, Andreas Schebrak kam auf Rang 12 ins Ziel. Bei den Mädchen belegten Xenia John und Katharina Schirmann in einem stark besetzten Teilnehmerfeld die Plätze 8 und 10.

Für die jüngeren Altersklassen gab es neben Schwimmen und Laufen einen kleinen Rad-Rundkurs mit leichten Anstiegen, der von den Schülern C (2003/2004) dreimal durchfahren werden musste. Auch hier gab es für den TSV Brannenburg einen Podestplatz: Julius Schäfer wurde Dritter und sicherte sich damit den zweiten Platz in der Cup-Wertung.

 

Bei den Schülern D starteten insgesamt sieben Brannenburger Triathleten. Bei den Buben wurde Xaver Schatt Siebter und Daniel Schuller Neunter. Bei den Mädchen erreichte Sarah Walter Platz sechs, gefolgt von Vanessa Schuller als Neunter, Magdalena Obermair wurde Zehnte, Magdalena Maier kam auf den 13. und Annika Hanel auf den 14. Platz.

Auch in der jüngsten Starterklasse war der TSV Brannenburg gut vertreten und schaffte mit Luis Widmesser einen ungefährdeten Sieg bei den Schülern E (2007/2008). Corbinian Meier als Jahrgangsjüngerer erreichte hier den 7. Platz. Bei den Mädchen dieser Schülerklasse gab es einen weiteren Podestplatz für Sina Hanel auf Rang 3. Katharina Obermaier kam knapp dahinter auf Rang 4 und Lina Schlosser auf Rang 6. Ende August wartet jetzt noch ein abschließender Aquathlon in Walchsee auf die jungen Triathleten, wo die letzten Punkte für die Cup-Gesamtwertung vergeben werden.

Danke an ...

Danke an alle Unterstützer im Rahmen unseres Heimtriathlon ...