Dreimal ganz oben auf dem Podest

Nachwuchstriathleten des TSV Brannenburg in München und Weiden erfolgreich

Die heimischen Nachwuchstriathleten waren Ende Mai auf der Olympia-Regattastrecke in München / Oberschleißheim sowie in Weiden bei wichtigen Wettkämpfen am Start und holten sich zahlreiche Podestplätze.

Sandra Vollmeier, Siegerin Jugend A, auf dem Radsplit in Oberschleißheim
Sandra Vollmeier, Siegerin Jugend A, auf dem Radsplit in Oberschleißheim

Sieg für Vollmeier in Oberschleißheim

 

Beim „2. Triathlon.de-Cup“ in Oberschleißheim war die Wassertemperatur im Regattabecken für einen Triathlon in den Schülerklassen leider zu kalt, so dass in diesen Altersklassen ein Duathlon durchgeführt werden musste.

 

Gleich vier Kinder des TSV Brannenburg gingen in der Schülerklasse C an den Start und erreichten mit Lena Moraws drittem Rang einen Podestplatz. Leni Wirth, Sarah Walter und Emma Wirth erreichten die Plätze 5, 7 und 8.

Bei den Schülerinnen B sorgte Lara Tonak für den nächsten Podestplatz und kam auf den zweiten Rang. Xenia John und Paula List kämpften sich in einem großen Starterfeld auf einer fordernden 10 km-Radstrecke bei den Schülerinnen A in die Top Ten und kamen auf die Plätze 4 und 7. Valentin Hofmann schaffte in der männlichen Starterklasse ebenfalls den 7. Platz.

In der Jugend männlich führte Vincent Hofmann lange in Alleinfahrt auf der 20-km-Radstrecke, wurde dann aber vom Feld eingeholt. Trotzdem konnte er sich noch den 3. Platz sichern. Sandra Vollmeier zeigte einmal mehr ihre Klasse und siegte ungefährdet in der Jugend A weiblich.

 

 

Stefanie Walter wurde in Weiden starke Zweite
Stefanie Walter wurde in Weiden starke Zweite

Siege für Wirth und Tonak in Weiden

 

In Weiden in der Oberpfalz fand am 25. Mai der vierte von insgesamt sieben Wettbewerben des Bayerischen Triathlon-Jugend-Cup 2014 statt. Sonniges Wetter, trockener Boden sowie eine schnelle Rad- und Laufstrecke boten ideale äußere Bedingungen.

 

Bevor die Jugendlichen in den Bayern-Cup-Wettbewerb starteten, zeigten in Weiden die ganz jungen Nachwuchstriathleten, was sie in den drei Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen schon können. Dass die Basisarbeit beim TSV Brannenburg schon bei den Kleinsten stimmt, zeigten die Zwillinge Leni und Emma Wirth, Jahrgang 2006. Sie belegten bei den Schülerinnen C (Schwimmen: 100 Meter, Radfahren: 2500 Meter, Laufen: 400 Meter) die ersten beiden Plätze.

Im Jahrgang 2003 (100 Meter/2500 Meter/400 Meter) holte sich Lara Tonak bei den Schülerinnen B mit bester Zeit in jeder Disziplin überlegen den Sieg.

Xenia John (Jahrgang 2002) erreichte eine Alterklasse höher den zehnten Platz. Ihre Teamkollegin Katharina Schirrman wurde Zwölfte. Valentin Hofmann wurde bei den Buben Fünfter, gefolgt von seinem Teamkollegen Vincent Meier auf Rang 13 und Andreas Schebrak auf 15.

 

In der Jugend B (99/00) finishte Stefanie Walter mit der besten Radzeit und wurde am Ende Zweite. Anna Huber zeigte ebenfalls eine starke Leistung auf dem Rad und wurde am Ende undankbare Vierte. Luca Wirth wurde Sechste, Katharina Tischner Elfte, Anna Wehner Zwölfte und Wiebke Tillges 15te. Bei den Buben wurde Brannenburg durch Simon Schebrak vertreten, der durch eine gute Laufzeit den 15. Platz erreichte.

 

Die Starter der Jugend A (97/98) mussten eine Distanz von 750 Meter Schwimmen, 20000 Meter Radfahren und 5000 Meter Laufen bewältigen. Sandra Vollmeier erreichte als Siebte das Ziel.

 

Bei den Jugendlichen gingen Andreas Wehner und Vincent Hofmann an den Start. Während Andreas Wehner aufgrund einer Reifenpanne das Rennen frühzeitig beenden musste, kam Vincent Hofmann am Ende auf Rang sechs ins Ziel.

 

 

Danke an ...

Danke an alle Unterstützer im Rahmen unseres Heimtriathlon ...