Starker Brannenburger Auftritt in Kufstein 

Am 1. Mai wurde in Kufstein der 2. Swim & Run durch den Triathlonverein Tri-X-Kufstein veranstaltet. Gleichzeitig war dies der Eröffnungswettkampf der inter-nationalen ASVÖ-Triathlkonzug-Serie mit insgesamt 9 Wettkämpfen.


Bei ungemütlichen 13 Grad und Dauerregen wurden zunächst die Schwimmwettkämpfe im Freibad Kufstein veranstaltet und anschließend die Läufe im benachbarten Leichtathletikstadion durchgeführt. Die Aufregung bei den insgesamt 127 Startern war groß vor ihrem ersten Saisonwettkampf. Die Athleten des TSV Brannenburg präsentierten sich insgesamt vor allem als ein sehr laufstarkes Team. Mit insgesamt 30 Kindern angereist, konnten sie in allen Altersklassen Top-3-Platzierungen erringen.


Bei den jüngsten Teilnehmern der Jahrgänge 2008/09 erreichte Corbinian Meier einen 2. Platz, Annika Biegon platzierte sich bei ihrem ersten Wettkampf überhaupt auf Rang 4.


In den Jahrgängen 2006/07 lieferten sich Greta Moosecker und Sarah Walter auf der Zielgeraden einen harten Kampf um Platz 2. Greta Moosecker gewann schließlich knapp vor ihrer Teamkollegin. Es folgten Sina Hanel (6), Magdalena Meier, Katharina Obermair, Leni und Emma Wirth, sowie Lina Schlosser (9., 10., 11., 12., 19).

Auch bei den Jungs konnte sich Armin Schaller den 2. Platz knapp vor Patrice Grewing vom TUS Raubling sichern, Luis Widmesser wurde 5.

In der nächst höheren Altersklasse (2004/05) kämpfte sich Zoe Lehnert, nach dem Schwimmen noch auf Platz 5, bis auf den 2. Rang nach vorn. Mit einer sehr starken Laufleistung überzeugte auch Charlotte Schäfer, die sich beim Laufen auf Platz 4 vorkämpfte. Es folgten Antonia Schaller (11.), Emilie Richter (13.), Magdalena Obermair (17.), Annika Hanel (18.), Aaron Drechsler (8.), Xaver Schatt (9.).


Mit der viertbesten Laufzeit ihrer Altersklasse konnte Xenia John im Jahrgang 2002/03 nach dem Schwimmen bis auf Platz 4 vorlaufen. Ebenfalls im vorderen Mittelfeld platzierten sich Anna Baumann (7.) und Sarah Löw (8.).

Julius Schäfer verbesserte sich im Laufen von Platz 4 auf 3 und sicherte dem TSV Brannenburg so auch in dieser Altersklasse eine vordere Platzierung. Einen starken Wettkampf absolvierten auch Anian Huber (7.), Louis Moosecker (8.) und Andreas Schebrak (10.).


Und auch bei den ältesten Schülern der Jahrgänge 2000/01 wurden die Leistungen der Athleten des TSV Brannenburg mit einer Treppchenplatzierung belohnt. Constantin Schäfer verteidigte seinen 2. Platz über die gesamte Laufstrecke von 3200m.


Anna Huber musste bei der Jugend nach einem hervorragenden 3. Platz nach dem Schwimmen leider eine Läuferin ziehen lassen und wurde trotzdem hervorragende 4. Florence Grewing erreichte Rang 7. Damit war der TSV Brannenburg bei diesem Bewerb der erfolgreichste Verein und konnte insgesamt 7 Top Platzierungen erringen.

Danke an ...

Danke an alle Unterstützer im Rahmen unseres Heimtriathlon ...