Dreifach-Sieg der Brannenburger Triathleten beim Aquathlon in Lienz

Der Aquathlon am Tristachersee bei Lienz ist für die Brannenburger Triathleten immer ein Highlight im Rahmen des Kindertriathlonzugs Tirol. Der See liegt wunderschön nahe den Dolomiten und ist ideal für den Schwimm-Wettkampf, die angenehme Laufstrecke führt entlang des Sees durch den Wald.

 

Kein Wunder also, dass sich am letzten Samstag 26 Triathleten des TSV Brannenburg mit ihren Familien auf den Weg machten, um in Lienz diesen Aquathlon zu bestreiten und das Wochenende zu genießen.

Beim Aquathlon wird zuerst geschwommen, bevor sich die Teilnehmer dann in der Wechselzone die Schuhe anziehen und auf die Laufstrecke sprinten. Eine Besonderheit bei dieser Veranstaltung in Lienz: die Allerkleinsten durften auch starten. Das nutzte Korbinian Obermair, gerade mal 5 Jahre alt und zog diesen Wettkampf wie seine großen Vorbilder durch.

 

In der Klasse der Schülerinnen D belegte sein Schwester, Katharina Obermair den zweiten Platz, Sina Hanel und Lina Schlosser platzierten sich auf den Plätzen 5 und 6. Bei den Schülern der gleichen Klasse konnte sich Corbinian Meier den zweiten Platz nach dem Schwimmen auch beim Laufen sichern.

 

In der stark besetzen Klasse Sder chülerinnen C, Jahrgänge 2005/2006 holte sich Sarah Walter mit der zweitbesten Laufzeit den dritten Platz, vor Greta Moosecker auf Platz 5 und Magdalena Meier auf Platz 6.

 

Die Familie Schatt konnte gleich zweimal jubeln: Xaver Schatt sicherte sich vor Leo Dorner, der sich als Dritter auf dem Treppchen platzierte, durch eine hervorragende Laufleistung nach einem knappen Schwimmen den ersten Platz bei den Schülern C. Sein Bruder Marinus kam in der Klasse der Schüler A mit ganz knappem Abstand als Vierter aus dem Wasser, dicht gefolgt von seiner Konkurrenz. Beim Laufen aber holte er auf und gewann souverän vor seinem Team-Kollegen Constantin Schäfer. Marinus Obermair wurde 5.

 

Bei den Schülerinnen B erkämpfte sich Zoe Lehnert in einem starken Feld den 5. Platz. Bei den Schülern B gewann Julius Schäfer mit riesigem Abstand auf den Zweitplatzierten.

 

Anna Huber wurde Zweite in der Jugend nach durchgängig guten Leistungen.

 

Danke an ...

Danke an alle Unterstützer im Rahmen unseres Heimtriathlon ...